Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Anmeldung

Anmeldungen müssen schriftlich (per E-Mail oder postalisch) bei der Diana Krohn & Jacqueline Vahabzadeh Kurswechsel GbR, Kirchenstraße 10a in Buchholz i.d.N. oder über das Buchungsportal unter www.kurswechsel.eu, oder an info@kurswechsel.eu eingesandt werden. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt und schriftlich bestätigt.

§ 2 Leistungen

In den Workshop-Gebühren sind die Leistungen enthalten, die sowohl auf dem Buchungsportal als auch im Flyer aufgeführt sind. Diana Krohn & Jacqueline Vahabzadeh Kurswechsel GbR behält sich Änderungen hinsichtlich der Verpflegung und des Veranstaltungsortes vor. Änderungen müssen gleichwertig sein, bzw. bedürfen bei nicht Gleichwertigkeit eine finanzielle Anpassung.

§ 3 Studienmaterialien

Das Ihnen von der Diana Krohn & Jacqueline Vahabzadeh Kurswechsel GbR übergebene Studienmaterial darf weder im Original kopiert, digitalisiert noch im Internet angeboten oder beworben werden, noch an Dritte weitergegeben werden. Kurswechsel behält sich rechtliche Schritte bei Zuwiderhandlung vor.

§ 4 Zahlungen der Gebühren

Die Buchung ist verbindlich. Die Zahlung der Rechnung ist mit Buchung des Workshops oder des Seminars sofort zu entrichten. Es stehen während der Buchung verschiedene Zahlungsoptionen zur Verfügung.

§ 5 Stornierung

Stornierungen können (per E-Mail oder postalisch) gemäß Buchungsbedingungen vorgenommen werden. Das Eingangsdatum der Stornierung ist ausschlaggebend. Folgende Stornobedingungen gelten für unsere Workshops, Seminare und Gesprächsrunden:

Bei Rücktritt:

Ab 45 Tage vor der Veranstaltung betragen die Stornogebühren 25 % des Gesamtpreises der gebuchten Veranstaltung.

Ab 25 Tage vor der Veranstaltung betragen die Stornogebühren 50 % des Gesamtpreises der gebuchten Veranstaltung.

Ab 15 Tage vor der Veranstaltung betragen die Stornogebühren 75 % des Gesamtpreises der gebuchten Veranstaltung.

Ab weniger als 7 Tage vor der Veranstaltung betragen die Stornogebühren 100 % des Gesamtpreises der gebuchten Veranstaltung.

§ 6 Eigenverantwortung

Die Auswahl des Workshops liegt im Verantwortungsbereich des/ der Teilnehmer-s/in. Der jeweilige Workshop wird sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Für erteilten Rat oder die Verwertung übernehmen wir keine Haftung. Überlassene Unterlagen oder Inhalte dürfen vor, während oder nach dem Seminar unter keinen Umständen vervielfältigt werden. Bei Zuwiderhandlung behalten wir uns Schadensersatzforderungen vor.

§ 7 Gesundheitszustand

Die Teilnahme ist zum eigenen Schutz nicht gestattet, wenn der der/die Teilnehmer/in an einer Persönlichkeitsstörung oder anderen schweren Psychose leidet. Des Weiteren ist kein gesetzlicher Betreuer bestellt.

§ 8 Ausfall der Veranstaltung

Bei Ausfall des Workshops, welche die Diana Krohn & Jacqueline Vahabzadeh Kurswechsel GbR nicht zu vertreten hat, wie beispielsweise Krankheit des/ der Teilnehmers/-in, höhere Gewalt oder sonstige unvorhersehbare und unvermeidliche Ereignisse, besteht kein Anspruch der Vertragspartners auf Durchführung des Workshops. Die Diana Krohn & Jacqueline Vahabzadeh Kurswechsel GbR sorgt für einen Wiederholungstermin des Workshops.

§ 9 Haftung

Die Haftung von Diana Krohn & Jacqueline Vahabzadeh Kurswechsel GbR ist ausgeschlossen, bei Schäden, die an dem jeweiligen Veranstaltungsort durch Teilnehmer/-innen verursacht werden.

§ 10 Preis- und Terminänderungen

Es gelten die Gebühren, des jeweiligen Workshops in den dazugehörigen Verträgen. Die Diana Krohn & Jacqueline Vahabzadeh Kurswechsel GbR behält sich vor, den Workshop, bei mangelnder Teilnehmeranzahl abzusagen beziehungsweise einen neuen Termin zu benennen.

§ 11 Schlussbestimmung

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bedingungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Änderungen und Bedingungen bedürfen der Schriftform.

§ 12 Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Tostedt.

§ Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrags rechtsunwirksam sein oder werden, so soll dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Die ungültige Bestimmung wird schnellstmöglich durch eine andere Bestimmung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Gehalt der rechtsunwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.